MANNER hat es getan!

TelMA-Torque

Fortwährend hat MANNER das Ohr an die Schiene. Durch den engen Kontakt zu unseren Kunden sehen wir die „Wünsche“ und Anforderungen lange im Voraus kommen.

Dadurch ist es uns möglich Entwicklungen anzutreiben bevor der Markt danach schreit. Damit sind wir einen entscheidenden Schritt voraus. Diesen Vorsprung machen wir durch unsere Produkte nutzbar für unsere Kunden.

TelMA-Torque ist eine miniaturisierter Torsionssensor mit integriertem Telemetrie-Interface. Die Drehmomenterfassung basiert auf den altbewährten Dehnungsmesstreifen.
TelMA-Torque zeichnet sich durch die einfache Montage mittels Mikroscheißtechnik aus. Dies ist eine schonende Montagetechnik ohne eine Beeinträchtigung der Welle.

Aufwendigen und akribisches Reinigen der Welle entfällt, da kein Kleben der SMS nötig ist. Gerade das Bekleben einer Welle mit Dehnungsmessstreifen außerhalb des Labors stellt Herausforderungen dar.

Durch das bereits integrierte Telemetrie-Interface und die Damit bereits getätigte Verkabelung der DMS-Brücke ist zudem kein Löten erforderlich.

Biegemomente können einfach kompensiert werden, durch die Verwendung einer zweiten TelMA-Torque Einheit.

Was bietet TelMA-Torque

  • Drehmomenterfassung durch telemetrischen Torsions-Sensor (TelMA-Torque) (dynamische Erfassung Drehmoment mittels DMS-Technologie auf rotierender Welle
  • kompaktes TelMA-Torque Element mit integriertem Sensor und Telemetrie-Interface
  • einfache Montage in der Serie mittels Mikroschweisstechnik
  • schonende Montagetechnik ohne Beeinträchtigung der Wellenfestigkeit
  • kein fehlerträchtiges Kleben oder Löten und keine Verkabelung notwendig
  • Kompensation des Biegemomenteinfluss durch Montage von 2 Elementen
  • hohe Genauigkeit und Messsignalauflösung
  • analoge oder digitale Signalausgabe des Drehmoments
  • integrierte Drehzahlerfassung
  • digitale, kontaktlose Signalübertragung
  • wartungsfreier Betrieb