Telemetriemesssysteme für höchste Anforderungen

Anwendungen für die Schifffahrt

Anwendung an Großmotoren

Auch auf hoher See ist unsere MANNER Messtechnik zu Hause. Ob Drehmomentapplikationen an innen- und außenliegenden Schiffsmotoren oder Effizienz- und Wirkungsgradanalysen von kostenintensiven Antriebselementen – Unsere Prämisse ist stets eine einfache Montierbarkeit und allerhöchste Präzision. In der Welt der Großmotoren ist dies eine ambitionierte Herausforderung, der wir uns täglich mit großem Eifer und vor allem mit maximalem Erfolg stellen.

Die Komponenten des Antriebsstranges von Schiffen, wie beispielsweise Getriebe- und Antriebswellen, werden zunehmend mit den Messsystemen der MANNER Sensortelemetrie GmbH versehen, um Wirkungsgrad und Effizienz der kostenintensiven Anlagen zu optimieren.

Ein wichtiges Anwendungsfeld der Schifffahrt ist die MANNER Kolbentelemetrie, ein inzwischen wichtiges Werkzeug für die Entwicklung von Kolben und für den Nachweis deren Festigkeit. Durch die Auswertung der thermischen und mechanischen Belastung innerhalb eines Kolbens können wichtige Schlussfolgerungen zur optimalen Gestaltung der Kolben abgeleitet werden. Aber nicht nur in Bezug auf die Kolbenoptimierung leistet MANNER einen unmittelbaren und bedeutenden Beitrag zur modernen und effizienten Schifffahrt.

Auch die dynamische Belastungsanalyse am Pleuel liegt unseren Kunden im Großmotorenberiech am Herzen. Kein Wunder, bedenkt man die Ausmaße der extremen Zug-Druck-Wechselbelastungen, die auf einen Pleuel in dieser Größenordnung ausgeübt werden. Seit vielen Jahren unterstützt MANNER seine Kunden mit berührungsloser Messdatenübertragung professionell bei Kraftmessungen an jeglichen Pleuelstellen sowie bei Temperaturerfassungen in den diversen Pleuellagern.

Kolbentemperatur

Online Erfassung der Kolbentemperatur

Die Kolbentelemetrie der MANNER Sensortelemetrie GmbH ist inzwischen wichtiges Werkzeug für die Entwicklung von Kolben, für den Nachweis deren Festigkeit sowie zur Optimierung des Schmierprozesses. Die Systeme erfassen online mehrkanalig die Temperaturwerte an wichtigen Stellen des Kolbens. Bei verschiedenen Lastszenarien können exakte Daten bezüglich der Temperaturverteilungen gewonnen werden. Daraus können wichtige Schlussfolgerungen zur optimalen Gestaltung der Kolben oder deren Betriebsfestigkeiten abgeleitet werden.

Die Systeme arbeiten mit robusten Thermoelementen, die dem zunehmenden Vibrationsgrad mühelos standhalten und einfach zu montieren sind. Die temperaturfeste Elektronik tastet bei jedem Kolbenhub die Messstellen ab. Dabei werden die erhobenen Werte kontakt- und batterielos auf eine stationäre Auswerteeinheit übertragen.

Kolbenbelastung

Kolbenbelastung

Neben den thermischen Einflüssen ist es auch die mechanische Inanspruchnahme, die zur steigenden Belastungen des Kolbens führt. Der Arbeitsdruck wirkt auf die Kolbenoberfläche und verteilt sich über das gesamte Bauteil. Zwei-Takt-Kolben müssen außerdem die Ein-, Auslass- und Überströmkanäle abdecken bzw. freigeben, das heißt, sie müssen den Gaswechsel steuern. Dies bringt neben der thermischen Wirkung eine zusätzliche mechanische Belastung mit sich.

Um eine genaue Analyse der mechanischen Belastung innerhalb des Kolbens zu erhalten hat MANNER schon seit vielen Jahren die Sensortelemetrie für diese Messaufgabe optimiert. Dabei steht ganz besonders die Verteilung der Kräfte auf die einzelnen Regionen des Kolbens im Vordergrund. Auch hier gelten die bewährten Vorteile der MANNER Sensortelemetrie:

  • genauste Ermittlung der Druck- und Zugkrafteinwirkungen
  • höchste Genauigkeit der erfassten Messdaten durch präzise Sensortechnik
  • höchste Datensicherheit durch 16-Bit-Codierung und Prüfsummencode
  • kontaktlose Übertragung der Messdaten
  • einfache Montage durch kompakte Bauweise
  • kein Wartungsaufwand
Ventiltemperatur

Ventiltemperatur

Die MANNER Sensortelemetrie GmbH unterstützt Partner weltweit bei der Online-Erfassung von ein- oder mehrkanaligen Ventiltemperaturen am befeuerten Motor. Besonders bei Großmotoren wie in der Schifffahrt sind wir in ständigem Kontakt zu den entsprechenden Kompetenz-Teams. Unsere Systeme arbeiten mit den robusten Thermoelementen, die den hohen Beschleunigungen mühelos standhalten und einfach zu montieren sind.

Der Sensortelemetrieverstärker von MANNER wird in den Ventilteller integriert und verarbeitet dort die Daten der gewünschten Temperaturmessstellen. Eine Statorantenne kann in großzügigem Abstand montiert werden, greift die Messwerte kontaktlos ab und überträgt sie auf eine stationäre Auswerteeinheit. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich die Ventile während des Betriebes drehen. Die digitale Codierung mit 16 Bit garantiert eine höchst verlässliche Datensicherheit. Kennzeichnend ist, dass kein kontinuierlicher Signalkontakt zwischen den beiden Antennen erforderlich ist.

Pleuelbelastung

Dynamische Belastungsanalyse am Schiffspleuel

Auch andere Komponenten des Antriebsstranges von Schiffen, wie beispielsweise Getriebewellen, werden zunehmend mit den Messsystemen der MANNER Sensortelemetrie GmbH versehen, um Wirkungsgrad und Effizienz der kostenintensiven Anlagen zu optimieren.

Profitieren auch Sie von unseren fortwährenden Aktivitäten zur Erforschung und Entwicklung neuster Messmethoden mittels der Nahfeld-Telemetrie. Dabei können Sie sich auf unsere langjährige Erfahrung bei Messapplikationen an Komponenten des Schiffsantriebes verlassen.

Pleuellagertemperatur

Pleuellagertemperatur

Das Lager an Pleuelkopf oder Pleuelauge ist besonders bei Großmotoren sehr großen Belastungen ausgesetzt. Verbrennungsdrücke und Betriebsmassen setzen den Gleitlagern in Form von Druck und Reibung zu. Bei der Verringerung dieser Belastungen kommt den Pleuellagern eine ausschlaggebende Bedeutung zu, weshalb eine adäquate Temperaturerfassung oftmals notwendig sein kann.

Bei den extrem hohen Kräften, die am Pleuelauge auftreten sind Temperaturerfassungen im Lager aus mehreren Gesichtspunkten sinnvoll und oftmals unerlässlich. Die MANNER Sensortelemetrie GmbH bietet Ihnen Lösungen mit berührungsloser Messdatenübertragung, um Sie in folgenden Aufgabenstellungen optimal zu unterstützen:

  • Temperaturmonitoring der Lager bei unterschiedlichen Belastungsszenarien
  • Evaluierung thermischer Belastungsgrenzen
  • Optimierung von Werkstoffen
  • Optimierung von Beschichtungsmaterialien und -verfahren
  • Optimierung von Schmierstoffen und Schmierprozessen

Anwendung an der Antriebswelle

Unsere Drehmomentapplikationen an innen- oder außenliegenden Schiffsmotoren sind einfach zu montieren und in jeder Größe für die entsprechende Welle erhältlich. Je nach Art des Schiffsantriebes passen wir unsere ein- oder mehrkanalige Sensortelemetrie den Motorausführungen an.

Auch andere Komponenten des Antriebsstranges von Schiffen, wie beispielsweise Getriebewellen, werden zunehmend mit den Messsystemen der MANNER Sensortelemetrie GmbH versehen, um Wirkungsgrad und Effizienz der kostenintensiven Anlagen zu optimieren.

Profitieren auch Sie von unseren fortwährenden Aktivitäten zur Erforschung und Entwicklung neuster Messmethoden mittels der Nahfeld-Telemetrie. Dabei können Sie sich auf unsere langjährige Erfahrung bei Messapplikationen an Komponenten des Schiffsantriebes verlassen.

mann06

Der ProduktAssistent

In wenigen Schritten zum optimalen Messsystem. Unsere Produktexperten konfigurieren die optimale Systemzusammenstellung nach Ihren Anforderungen und erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.