berührungslos. automatisiert. plug & play.

OptiMA Plug & Play System
für 1-2 Kanal Lösungen

OptiMA – herausragende Übertragungsdistanz bis zu 50 mm und Schutzart IP67

Zur einfacheren Messtechnikapplikation Vorort bietet MANNER Sensortelemetrie nun auch ein Modul für einen automatisierten Abgleich der Rotorseite und der Statorseite für alle Systeme an.

Dabei stimmen sich der induktiv versorgte Messtechniksensor und Messverstärker in mehreren Zyklen optimal mit dem Statorsystem ab. MANNER erlaubt damit Testingenieuren ohne umfassende Kenntnisse der Sensortelemetrie oder Schulungen in diesem Bereich eine zuverlässige und präzise Erfassung von Messsignalen an rotierenden Wellen.

Der neue integrierte automatische Abgleich macht die optimale Daten- und Energieübertragung zwischen Rotor- und Statoreinheit möglich.

Alle induktiven MANNER Systeme, wie auch OptiMA, arbeiten ohne Batterien oder Akkus und sind absolut wartungsfrei.

Lästige, schwere Batterien mit Unwuchtproblemen und deren Austausch sind nicht notwendig. Damit ist der Rotoraufbau ein Leichtgewicht.

Das OptiMA Kit auf einen Blick

  • Sensor (DMS)
  • Sensorsignalverstärker (in allen gängigen Bauformen sowie als Flex-Substrat um die Welle wickelbar) mit Abgleichmodul
  • Rotorantennenkit (Kupferfolie; Ferrit; Messingband und Abdeckband)
  • Auswerteeinheit IP67
  • 1- und 2-Kanalbetrieb ( 2 Kanal optional)

Applikation eines OptiMA Kits (rotorseitig)

Applizierte Welle mit DMS-Sensor; 3c Sensorsignalverstärker und Rotorschleife

Das System kann direkt verwendet werden und gegebenenfalls noch durch die MANNER „RMC-Software“ entsprechend konfiguriert (Sensorname, Samplerate, Informationshinterlegung, etc.) und kalibriert werden (Nullpunkt- und Verstärkungseinstellungen).

Das Abgleichmodul ist miniaturisiert und passt dadurch in alle gängigen MANNER Verstärkergehäuse. Das Modul kann einzeln oder in Verbindung mit einem Flex-Verstärker verwendet werden. Bei Letzterem ist das Abgleichmodul direkt auf dem Flex-Sensorsignalverstärker integriert.

Das Modul kann sowohl bei unserem beliebten OptiMA Sensortelemetrie-Kit (Auswerteeinheit mit integrierter Empfangsantenne und sehr großen Reichweiten (siehe Abbildung 1)) als auch mit anderen Antennenkomponenten wie der 8a Pick-up und den verschiedenen Auswerteeinheiten verwendet werden.

Damit bietet MANNER ein durchgängig modular konfigurierbares Plug & Play System.

Die Varianten

mg_9478_bearb

OptiMArφ – auf der Welle

Hierbei wird die Rotorantenne auf die Welle laminiert. Die Sensoren werden geeignet platziert und der Messverstärker auf die Welle aufgebracht. Sie erhalten alle dafür nötigen Komponenten mit dem OptiMArφ -Kit. Alles Weitere ist Plug&Play.

OptiMAxy – am Wellenende

Für Anwendungen am Wellenende (End of Shaft) bietet MANNER eine Rotorkomponente, welche auf das Wellenende verschraubt wird. Die Sensoren werden platziert und mit der Rotorelektronik verheiratet. Alles weitere ist Plug&Play.

Kennzeichnend für alle OptiMA Systeme ist die große Übertragungs- und Energiespeisungsdistanz von 50 mm zwischen der rotierenden und der statischen Komponente. Diese Technik wird rein induktiv und damit komplett batterielos betrieben. Wie bei allen MANNER Komponenten finden selbst bei starken elektromagnetischen Störungen keine Signal Drop Outs statt. Durch die bewährte induktive Übertragungstechnik gibt es auch keine Interferenzprobleme mit Funkfrequenzen. OptiMA ist damit die Definition der robusten Sensortelemetrie!

Prädestiniert ist das System unter anderem für:

  • Windkraftanwendungen
  • Propellerwellen in Schiffen
  • Antriebswellen in Stahlwerken
  • für Messtechnik bei Prüfständen
  • für Diplom- oder Studienarbeiten im Bereich des Maschinenbaus