induktiv. minimalistisch. plug & play.

Q-Torque Drehmomentaufnehmer

Im Rahmen der vernetzten Fabrik ist die Sensorik an den Maschinen zur Steuerung und Überwachung von elementarer Bedeutung. Hierbei nimmt das Drehmoment eine herausragende Rolle ein. Obgleich sich die Dehnungsmessstreifen-Technologie seit mehr als 80 Jahren zur Erfassung des Drehmoments bewährt hat, wurde sie für die Serienanwendung wegen der hohen Applikationskosten nur in Sonderfällen eingesetzt. Für die heutig gewünschten Massenanwendungen haben sich die physikalischen Ansätze auf magnetischer Basis im rauen Industriebetrieb nicht bewährt.

Mithilfe des Know-how von MANNER auf dem Gebiet der berührungslosen Signalübertragung, Dehnungsmessstreifen-Technik und automatisierter Fertigungstechnik hat MANNER das Produkt Q-Torque geschaffen.

MANNER bietet mit Q-Toque einen Drehmomentaufnehmer für industrielle Anwendungen im Sinne von Industrie 4.0. Das System wurde entwickelt für Serienanwendungen mit Fokus auf attraktive Kosten.
Das Q-Torque-Kit funktioniert nach dem robusten und bewährten Prinzip der induktiven Telemetrie. Anders als bei den OptiMA-Systemen ist die Statorantenne als Induktionsschleife ausgeführt und die Rotorantenne punktförmig und minimalistisch gehalten. Damit entfällt der aufwendige Rotorring.

Die gesamte Anordnung auf dem Rotor besteht lediglich aus dem Messverstärker mit Telemetrie-Interface und den Drehmomentsensorelementen.  Kennzeichnend ist die Montage ohne Lötkolben.  Die Rotorkomponenten sind nur mittels Epoxy und Glasfaser auf der Welle befestigt. Es kann ohne elektronische Kenntnisse montiert werden.

Der rotierende Teil des Q-Torque Systems – der Messverstärker und die DMS-Sensoren – werden durch eine stationäre ringförmige Induktionsschleife gespeist.

Die Ausgabe der Daten erfolgt als analoges Spannungssignal 0 bis 10 V.

Mit der integrierten Drehzahlerfassung stehen alle Daten zur dynamischen Leistungsflussermittlung zur Verfügung.

MANNER Q-Torque verfügt über einen automatischen Abgleich der Rotor- und Statorelektronik, um Montagetoleranzen zu korrigieren und um beste Ergebnisse in Punkto Reichweite und Signalqualität zu gewährleisten.

Durch die variable Länge der Statorinduktionsschleife für Wellendurchmesser von 220mm bis 400mm ist das System sehr flexibel und häufige Baureihenwechsel sind schneller zu bedienen. Das System ist Plug&Play, es sind keine Lötungen notwendig.

Somit kann das System ohne tiefreichende Kenntnisse im Bereich der Sensortelemetrie in Betrieb genommen werden und generiert tadellose Messergebnisse.

  • Solide Technik, prädestiniert für den Einsatz im Maschinenbau
  • Integrationsfähig in bestehende Systeme
  • Kostengünstig
  • Echtzeit – 3300 Messungen pro Sekunde
  • geringer Inbetriebnahmeaufwand
  • Wartungsfrei
  • Bandbreite 1 kHz bei 16 Bit Auflösung