Drehmomentmonitoring am Turbolader

In einer Zeit, in der die Ölpreise ständig steigen und die Diskussion um den CO2-Ausstoß immer weitere Kreise zieht ist der Treibstoffverbrauch eines Fahrzeuges für den Verkaufserfolg von eminenter Bedeutung. Der Turbolader ist ein Beitrag um den Wirkungsgrad der Fahrzeuge zu verbessern. Aus diesem Grund gibt es derzeit eine Reihe von neuen Turboladerentwicklungen. Bei der Qualifizierung müssen vor allem die rotierenden Bauteile bezüglich der Belastungsgrenzen in unterschiedlichen Betriebssituationen auf Stress bewertet und optimiert werden. Bekanntermaßen drehen diese Turbolader im Fahrzeugbereich bis zu 200.000 Umdr./min.

Drehmomentapplikation auf Turboladerwelle

Die Firma Manner bietet neben Messungen der Schaufel- / Blattschwingungen und den Lagertemperaturen höchst präzise Applikationen zur Erfassung von Drehmomenten an der Turboladerwelle an. Bei höchsten Drehzahlen werden die Messdaten exakt erfasst und wie gewohnt berührungslos an die Auswerteeinheit oder den Rechner übertragen.Die miniaturisierte Ausführung und der äußerst geringe Montageaufwand sind Ergebnisse jahrerlanger Entwicklungsarbeiten zusammen mit der Turboladerindustrie.

 

Elektronik und Übertragungsantenne sind in einem patronenförmigen Gehäuse untergebracht, das lediglich 5 Gramm wiegt und eine Länge von 35 mm hat. Es wird auf das Wellengewinde am Turboladereingang geschraubt. Die induktive Kopplung findet am Einlassstutzen statt und kann bis zu vier Sensorsignale parallel verarbeiten. Die digitale Auflösung der Messsignale beträgt 16 Bit, die Temperaturfestigkeit der Rotorelektronik 160° Celsius.























Turbinen-Telemetrie ...

klicken Sie hier


Kontaktieren Sie uns:

Tel.: +49 (0)7424 9329 0
info@sensortelemetrie.de