Anwendungen am Landeklappenantrieb

Hohe Fluggeschwindigkeiten und niedrige Landegeschwindigkeiten verlangen nach einer großen Wirksamkeit der Landeklappen. Hierbei müssen enorme Betätigungskräfte aufgebracht werden. Elektromechanisch, hydraulisch, hydromechanisch, pneumatisch oder manuell werden die Landeklappen als sekundäre Flugsteuerung angetrieben. 

 

Die hohe Momentübertragung von Antriebsmotoren zu Aktuatoren wirkt den Kräften, die an den Landeklappen angreifen entgegen. So kann ein Feststellen der Klappen in eine vorgebbare Winkelposition zu Flügel erreicht werden.

 

Die Manner Sensortelemetrie GmbH kooperiert mit Kunden der Luftfahrtbranche weltweit um genauste Messungen der Antriebsdrehmomente bei variablen Axialkräften der Aktuatoren zu realisieren. Die sensortelemetrisch gewonnenen Messdaten helfen unseren Partnern bei weiteren Berechnungen und Anpassungen bezüglich den Leistungsverlusten, Wirkungsgraden, Funktionssicherheiten, Lebensdauer, Festigkeiten, Temperatureinflüssen, etc. Die einfach zu montierenden Applikationen werden von uns je nach Wunsch für den Test- oder Flugbetrieb gefertigt. Auch dir erforderliche flugtechnische Qualifizierung für den Flugbetrieb wird von Manner ausgeführt.



Induktive Kopplung der sensortelemetrischen Messung an Landeklappenwelle










Kontaktieren Sie uns:

Tel.: +49 (0)7424 9329 0
info@sensortelemetrie.de